Musik, die zu eigentlichem Dasein führte

als sei’s Bleiben

Blumen in der Badewanne

 

als dieser Tag

in den Abend sank

 

*

 

EMPFINDUNG

An blauen Abenden des Sommers will ich gehn,

Vom Korn gekitzelt, auf den weichen Rasenpfaden:

Im Traume spüre ich die Frische an den Zehn.

Ich lasse meinen Kopf frei in dem Winde baden.

 

Ich denke nichts dabei, ich spreche nicht ein Wort:

Doch in der Seele schwillt die Liebe ohne Ende;

Und so zigeunere ich fort durchs Feld, weit fort

März 1870 – Arthur Rimbaud

 

*

 

Mihri

 

... ist, einmal davon mitbekommen, als würde man damit erst Luft bekommen.

ihr Blick sieht prinzipiell immer weit in die Welt hinaus. Und ihr etwas gelockter Pferdeschwanz immer auch Symbol von Freiheit. Nie, unter Menschen, krümmt sich ihr Rücken. So weit ich sehe - -

mir ist, heute, als käme sie direkt aus dem Meer.

wenn sich ihr Mund nach etwas öffnet, nimmt sie sich, so viel sie davon kriegen kann. So ist es richtig. –

wenn ihr Atem sich mit Wind vermischt, ist sie bereits auf großer Fahrt.

ihr Gesicht ist ehrlich, ihr Charakter aufrichtig.

na, was für eine freundliche Generalisierung.

als sie sich entschuldigt, ist es solche offene Wärme.

kann absolut knapp und präzis sein. Wie gut und rasch ihre Grenzung klappt.

ein Mensch, dessen Welt sofort wieder in Ordnung sein kann.

lacht mit Kollegen aus voller Kehle, eine Mitte der Welt.

ihre Aura im Kontakt geradezu Konflikt-frei.

na, da ist wohl nur die Frage, in welchem Grad ich mich täusche.

Augenbrauen, die auf die genetische Vaterspur deuten.

ist mit allen Wassern usw. und ganz erwachsen. Aber aus allem agiert das   ganz

freie Kind.

sie ist „in Ordnung“. Aber auch dies: Als heute mal 1 Cent fehlte (wie oft gab ich üppiges ‚Trinkgeld‘), wurde sie scharf und gnadenlos. So, wie ich es nie verstehen werde. –

Und die Macht des Befehls zog mich unwiderstehlich an (Gioconda Belli), ist das bei ihr so?

sie baut sich auf; äußerlich sieht das so aus, sie schwellt ihre Brust und steht wieder da wie ein Vögelchen, bereit zu fliegen.

 

*

 

... reagierte eine Psyche im Begehren wie Zahnausfall, eine Anmut nach der andern fiel aus. Metaphern –

Die Ästhetik des Hässlichen.

 

diese „unterirdischen Stöße“ (Rivière)

 

Stoßen jedoch den Wunden, Finster-Stolzen ab.

[…]

Glaubt er noch an die Letzten Dinge, Träume, Stufen,

Die endlos steigen durch die Wahrheit finstren Schacht

(Arthur Rimbaud)

 

... in die Seele eines Begehrens hinein, die in diesen Momenten nichts hatte als sich.

 

auch Kränkung ist Interpretation und

verschiebbar. Wohin?

 

*

 

träumt noch immer von Annahme, wenn

keine Mittel vorhanden

 

*

 

... handeln noch immer gemäß ihrer Erstprägung; nichts griff, weil sie       nicht das Gedächtnis und

nicht diese Tätigkeit aufbringen, sich anders einzustellen.

 

*

 

Du bist verliebt. Du bist versklavt bis zum August!

(Arthur Rimbaud)

 

*

 

... wovor der andere anonymisiert zu stehen hatte.  

 

‚kleiner Fehler‘, riesenartige Folgen, diesbezügliche Fassungslosigkeit

ein Leben –

 

in welche Zwickmühlen, und in wie viele

mit dieser Entscheidung

zu gehen war. Was heißt „gehen“ ..

 

*

 

Konzert, in der ersten Reihe sitzen, zutiefst schweigend alle akustischen Splitter eines Daseins kassieren. Respektieren?

 

auf was kann sich da zurückgezogen werden, auf Ärger?

 

Und eisiges Fingerspiel an deine Liebe faßt!

[…]

Du Sturmgeweihte, höchster Poesie Vermählte,

Dich stößt der Riesenschwung des Kräftestroms voran

(Arthur Rimbaud)

 

*

 

als sei’s Bleiben

Blumen

in der Badewanne

 

*

 

deduktiv sehen – alle Fallen, die gestellt wurden.

 

dazu gehört: Essenz in ewigen Himmel

 

schreiben zu wollen

 

*

 

Wenn aller Druck durchbricht, in sich, was dann für ein Strom zum Vorschein kommt. Dieser ist wirklich frei.

 

*

 

so müde werden, da zu sitzen, oder zu stehen, ohne dass ein

Mensch ein Hafen wäre

 

*

 

das Weiche, Wertvolle

mit dem Schroffen kollidierte, das

Schroffe nahm keinen Schaden.

 

*

 

in der Nacht überhitzt. Zwei ‚halbe‘ Erkenntnisse, die ich weder aufschreiben wollte noch vergessen konnte, dass ich sie vergaß.

 

*

 

realisierter Einfall eines Fälschers

in den Kopf gelangt.

 

*

 

Schrei aus primitiverer Welt.

 

Was ist das für ein Tanz?

 

 

An seinem Rand

kein Cherub

(Michael Rumpf, Ausgelöst)