Der bilderlos frei auf die Nutzung aller Markchancen gerichtete Blick ist allerdings auf den Gegenblick, der so doch nicht schauen dürfte, da dort draußen, visionsgemäß, jeder seine Chance hatte, nicht vorbereitet.

Zu einem Innehalten bei der Nutzung der je persönlichen Marktchance kommt es dabei selten. Die könnte sonst vorübergehen.

[...]

Der Erwerbsmensch [...] kann nur existieren, wenn er eine [...] aus der Sprache für das Wesentliche ausgeschiedene, dafür aber höchst tätige Seite hat

[...]

ist nur zum Preis einer ritualisierenden Schrumpfung des Wesentlichen zu haben

(Reinhard Düßel)

 

Malendes Mädchen am Tisch. Konzentrierter, ernsthafter als alle Erwachsenen.

 

*

 

Die Menschen sind furchtbar vom Licht entstellt

(Rilke)

 

*

 

Wie breit die Schöße, wie weit die Röcke

fallen

in

allen Zeiten.

 

Der Geängstigte, Schüchterne, der Geschlagene

reicht kaum real heran.

 

*

 

Letztlich wurde alles wie zu einem Stecknadelkopf hochverdichtet – enthielt zugleich Kosmos –, bevor er fiel.

 

*

  

Das Auge des Mädchens wie ein Zen-Meister, der seinen Borgen spannt.