Einige Daten über die Erde
------------------------------------------
Alter: 
Die Ur-Erde bildete sich vor ca. 4,55 Milliarden Jahren. 

Gewicht: 
Die Erde wiegt ca. 6.000 Trillionen Tonnen, genauer: 5,974 x 1024 kg.

Entfernung zur Sonne: 
Die mittlere Entfernung zur Sonne beträgt ca. 149,6 Mio. km.
-
Umlauf (km/h): 
Mit ca. 29,8 km/s (=107.280 km/h) fliegt die Erde um die Sonne.
-
Umlauf um die Sonne: 
Die Erde braucht für einen Rundflug um die Sonne exakt 365 Tage, 6 Stunden, 9 Minuten und 9,5 Sekunden.
-
Umdrehung: 
Für eine Erdumdrehung um die eigene Achse benötigt die Erde exakt 23 Stunden, 56 Minuten und 4,1 Sekunden.

Durchmesser an den Polen: 
Vom Nordpol bis zum Südpol sind es 12.714 km. Die Erde ist also nicht ganz rund.
-
Radius der Erde: 
rund 6.370 km.
-
Menschen auf der Erde: 
2017 leben etwa 7,5 Mrd. Erdenbürger auf diesem Planeten. Doch die Weltbevölkerung steigt pro Jahr um etwa 78 Mio. Menschen.
-
Oberfläche insgesamt: 
Alles Land + alles Wasser macht zusammen 510,1 Millionen km².
davon Land ca. 29 % (149,6 Mio. km²)
davon Wasser ca. 71 % (360,4 Mio. km²)

Äußere Erdkruste: 
Die äußere Kruste ist durchschnittlich 30 bis 35 km dick.
-
Erdmantel: 
Der Erdmantel ist insgesamt etwa 2.900 km dick.
-
Äußerer Erdkern: 
Der Erdkern besteht aus geschmolzenem Eisen und ist ca. 2.100 km dick.
-
Innerer Kern: 
Der innere Kern ist eine vorwiegend aus Eisen bestehende Kugel, vermutlich ca. 2.740 km dick.
-
Tiefe des Erdkerns: 
Der Erdkern liegt in etwa 5.150 bis 6.370 km Tiefe.
-
Temperatur im Erdkern: 
etwa 6.000° Celsius.
-
Atmosphäre: 
78 % Stickstoff, 21 % Sauerstoff, 0,93 % Argon, 0,03 % Kohlendioxid.
-
Grenze zum Weltall: 
Mit dem Überschreiten der sog. Karman-Linie in 100 km Höhe endet die Erdatmosphäre.

 

 

 

+

 

 

 

60

 

 

Erdkern 6000 Grad Celsius.

Fluss und Verschmelzung.

Mann Frau.

 

*

 

Gefühl für das 'Überflüssige'.

Gefühl für den Kern.

 

*

 

Ich bin ehrlich. Weil ich solche Ehrlichkeit und Liebe mit Eltern erfuhr.

 

*

 

was willst du von ihr?

ihr Geschlecht, ihr organisches Leben?

Alles andre hat sich umfänglich einzufügen?

 

*

 

ganz weiches, fragendes Sprechen, nicht gleich

harte Schluss-Folgerung –

 

*

 

Mischung aus Buddhist und Alien, sagte sie.

Freundin in Zärtlichkeiten mit jemand allein am Rand.

Glas Wein umgestoßen als Einziger (sich ausgestreckt, gewisse Überschreitung), etwas dieser Art wurde Anlass zur Zusammenrottung, einst. Ver-festigte sich.

Wenn sich etwas nur so fortsetzt, dass man in einen Kreis nicht mehr reinkommt, obwohl es leicht möglich gewesen wäre. Liegt wesentlich am Kreis.

 

*

 

Hand            Komplexe Strömung

 

Zauberhafte

Körper-Verbindung

 

(bricht ab, beginnt schon Erinnerungssehnsucht)

 

*

 

bringt sich erst gar nicht in die Situation, in der sie Vertrauen

aufbringen könnte.

 

*

 

sich in seinem Wunsch, mit dem andern zu sein, zeigen

zuweilen Tendenz, mit Präsenz

bedrohlich zu wirken.

 

*

 

Wenn Aussicht auf ein Du wegfällt, stelle ein Lebewesen seine Kräfte ein.

 

*

 

nicht etwas aus sich mobilisieren, das

Identität nur zum Vorschein bringt. Bedeutet

Aufsatz, Zusatz, eher nicht echt.

 

*

 

hat einfach diesen Im-Puls nicht mehr, sonnig-einladend vor jemand zu stehen.

 

*

 

reden von „Einkehr in sich“ und solchen Sachen.

ganzjährig bei sich der Fall.

 

*

 

sich hinlegen, ins Dunkel, während alle andern hier im Erleben.

 

Sachen, die rumliegen,

nicht passen zur

Selbst-Intimität.

 

 

61

 

 

wie öffnet sich dieses Auge?

so, dass nach kürzester Zeit Katastrophe hindurch

 

sticht. Dadurch: Zeugenschaft

 

unangenehmster Wirkung.

 

*

 

eine Kritik nach der andern, sagte er, kommt

auch bei dieser Frau zum Vorschein.

 

*

 

alle Dämonen auf einmal

anfallen.

 

 

62

 

 

warum presst sich da alles zusammen und grüßt nicht freundlich?

 

damit es nicht aus dem Auge bricht.

 

*

 

Wohngemeinschaft 'psychisch Kranker': sei oft

 

keinerlei Empathie.

 

*

 

ausbleibende Verbindlichkeit und ausbleibende Bezogenheit.

 

*

 

aus dem Innenraum eines weiblichen Körpers

 

durch die Atemflut           

 

*

 

malt eine Welt ohne Menschen ohne Tiere ohne Pflanzen.

 

was genau ist drin?

 

*

 

Ausbildung, sagte er sinngemäß, die

begonnen und zu Ende gemacht wurde, die

 

absolut nicht passte. Von der ich nur krank wurde.

 

*

 

in Fruchtbarkeit zersplitterter innerer Spiegel

 

*

 

von ihrem Innenausdruck angefasst werden

 

*

 

„dicke Titten“; auch Frauen, sagte er, fanden an dieser Formulierung ja Gefallen.

 

*

 

Wärme, die daraus pulst

 

*

 

all das wurde nicht bedacht, nicht mitvollzogen

 

*

 

der relativ Unbekannte, sein Urteil schätzte sie dann

obwohl du noch viel Treffenderes sagtest.

 

*

 

Lust-Mord

 

*

 

Ein Medium, das auf das Denken keine – oder eine nur sehr geminderte – Rücksicht nimmt, ist kein geeigneter Träger von Gedanken.

(Ulrich Schödlbauer)

 

*

 

spricht vom Tod des Hundes. Übergangslos vom Tod des eigenen Kindes. Wichtiger als der Partner, sagte sie.

 

Bedeutet?

 

*

 

Körperduft

in

Winternachtkälte

 

*

 

Frauen und Hunde

 

*

 

Tötungsanspannung

 

*

 

im Gespräch über ihre Kunst weit in ihre Welt eingetaucht. Nun erfolgte der Ruf

 

 

63

 

 

eine Beziehung, in der nicht gestreichelt wird.

 

*

 

daraus sich ergebende Trauer als Belastung registriert wird.

 

*

 

seine Bedürfnisse wurden kaum erfüllt.

Bedürfnisse des Hundes übererfüllt.

 

*

 

gelöschtes Bild erschien als riesige Wirklichkeit.

 

*

 

so ein eingewohntes Tier hat eine Aura, die kaum zu umgehen ist. Es residiert an zentraler Kontaktstelle der Wohnung und fungiert als ewiger Vorwurf der Nichtbeachtung. Als sei man für den Dämmer des Tiers verantwortlich, wie auch für seine Freude, weil es ja keinen Gleichgesinnten hier hat und zu 100 % abhängig.

 

*

 

der Hund ist keinerlei bösen Gedanken gewachsen, weil x Jahre lückenlos und ausschließlich verzärtelt, repräsentiert somit das vorgeblich immerzu Gute.

 

*

 

ein Wort wie „ungemein“.

 

*

 

was ein Mensch in Wahrheit in sich lieb hat.

 

*

 

Mein Leid, gut abgedichtet

gegen den Blick der Welt, es

möchte sich weder bemühen

noch bemüht wissen.

(Ulrich Schödlbauer)

 

*

 

keine abmildernden Geschichten erfinden.

schlug dem Hund eine rein, weil es einzige Möglichkeit war, in der Situation, dass er mal seine Schnauze hält. Und das tat er dann.

 

keine Stimme für den Hund

wofür er abgöttisch geliebt wird.

 

Menschen – bildlich gesprochen – an Leine genommen werden.

Gewalt und unannehmbare "Tätscheleien".

 

 

64

 

 

sehr sensibler Prozess: Zärtlichkeit

 

*

 

warm mit dir und umwärmt

 

*

 

kein Benzin mehr im Wagen.

Ausgesetzt sein – ohne Geld.

 

*

 

freue sich ein Rad ab, der Hund

Unmittelbarkeit der Freude  

Unterlegenheit

 

*

 

soll verramscht werden

als Doktorarbeit ohne finanziellen Anschluss

 

Dominanz des Kurzsichtigen.

Ignoranz des Wertvollen.

 

*

 

Vaters wunderbar alte Augen

sich so sehr in Falten und Liebe legen.

 

Wund, voller Liebe

 

*

 

Gespräch zwischen Künstlern.

Zwei schöpferische Explosionen mit vielen Affinitäten aufeinandertrafen.

 

*

 

sie mit weniger Wertschätzung in diesem Kern-Punkt bedenken als ihre Freundin?

 

„ergibt böses Blut“.

 

*

 

angetan sein von solchen Frauen

lässt dich blenden, sagte sie.

 

*

 

Tod eines Sangeskollegen. Ich hatte zwei Jahrzehnte, sagte er, seine Stimme im Ohr.

 

*

 

„Wir haben uns gar nicht richtig angesehen.“

 

Nähedefizite.

 

*

 

Notizbuch vergessen – Grundlage der Exzess-Veröffentlichung.

 

Dieses Entsetzen, einst, auf einer Reise festzustellen, Unverzichtbares, subjektiv Bedeutungsvolles

vorhin vergessen zu haben, zu realisieren, dass es für immer weg ist.

 

*

 

viele, nach dem Tod eines Menschen, nicht daran interessiert, nur eine Information von demjenigen noch aufzunehmen.

 

„Öffentliche Rücksichtnahme“, sagte er, die dem nun Toten so wichtig gewesen war.

 

*

 

wenn etwas, total in Un-Ordnung, auf andres überstrahlt

und dies – ebenso in Unordnung bringt.

 

*

 

wenn durchaus angenehmes Lebewesen geradezu immer anwesend ist, hat es größten Einfluss.

 

*

 

so viel Tiefe im Leben aufgebaut

so dünner Abschied.

 

*

 

bevorzugt fließend-lustigen, unmittelbaren Typus.

 

*

 

Traumastempel = Einbrennung und „Restpsyche“, die

nicht mehr sein kann wie zuvor.

Von daher war es ein ganzer Tod.

 

 

65

 

 

zur Wahrnehmungsblüte kommen.

 

*

 

Spezialist für dunkle Gefühle.

 

*

 

werktätige Frau, sagte er, bereitet sich „von vorn bis hinten“, wofür?

 

Als da dieser Typ ohne Krümmung kam, sie einfach in Arm nahm und küsste, war sofort alles möglich

und vollzog sich dann auch.

 

*

 

Der Auftrag ist entgangen, weil ich keine Lust mehr hatte, andre Sachen zu bearbeiten, es finanziell so mühsam, kein guter Geist bei mir mehr spürbar, im Grunde Täuschung war.

 

*

 

eignes Verhalten, das selbstschmerzlich.

 

*

 

liegt an Selbsthaltungs-Kotkosten, die

immerzu zu entrichten sind (nichts darin echt).

 

*

 

Trennungsschlag

 

*

 

war und ist entsprechend unbefriedigend, völlige Einheit zwischen ihr und dem Hund zu erleben, während ich davor stehe und das alles als Last empfinde.

 

*

 

Fett- und Lustpolster von Menschen – wenigstens imaginativ mal wegreißen.

Sähe man viel mehr als Verödung?

 

*

 

Der organisatorisch-gesellschaftliche Überbau                    

 

jenseits von Liebe.

 

*

 

grotesk wenig „verdient“.

voll Selbst-Bewusstsein dies repräsentiert –

 

*

 

sah Männer und Frauen als ausgemergelte Körper für sich.

beide so sehr zueinander geneigt.

 

*

 

die Fähigkeit nimmt ja ab, aber Drang weiter so stark (bereits dreimal, bevor du aufstandst).

 

*

 

so in Traumgebilden, nicht mehr wissen, wo man ist.

 

*

 

dasein lässt, ohne etwas tun zu brauchen.

 

*

 

Nachtfensterscheibeneinfluss

 

*

 

Typus-Verschiedenheit?

gewissenhaft bei allem, du.

 

*

 

in Wogen des Hallenbads  .  .  sehe ich plötzlich, nach so langer Zeit, wieder die unberechenbaren Wellen, Un-Tiefen und Stürme . . . meiner Jugend- und Heranwachsenden-Berufsbildungs-Zeit

 

zwischen mehreren Städten.

 

jenseits von Überlegenheit. Im Modus des Überraschtwerdens.

 

*

 

sie können deswegen schlechter verlieren als du, weil sie in Kindheit so viel verloren haben?

 

 

66

 

 

die wilden Strudel im Körper.

 

*

 

solle aufpassen, dass der Hund sich nicht erkälte.

warum meldet sich da solcher Hass?

 

*

 

fragt nicht, „was du gemacht hast“, lässt dir allen Raum und Frei-Willigkeit.

 

*

 

Substanzen, mit denen dein Wesen           zerstiebt.

 

*

 

führt ebenso gewichtige Problematik an, so, dass

eine die andre aufhebt. Wieder nichts dazu gesagt.

 

*

 

Elementare Lichter und Energien

 

*

 

Auch bei gutem Umgang

Verrohung der Körperfunktionen.

 

*

 

so, wie der Hund in dieser Situation Schnuppern und Pinkeln „vergaß“, so gerät man dort unter Druck, „vergisst“ Seins –

 

*

 

Der Korinthenkacker verteidigt die Unschuld der Tiere – notfalls mit blanker Faust –, und lässt keine Gelegenheit aus, ihren minderen rechtlichen Status zu beklagen, als handle es sich um den eigenen. Passend dazu sucht er sein Recht stets bei anderen, einzig allein zu dem Zweck, es ihnen, sagen wir, abspenstig zu machen, denn in Wahrheit ist es das seine, nur unter falscher Flagge. Über diesem Unrecht wird er zum Freibeuter.

(Ulrich Schödlbauer)

 

*

 

keine noch so schlechte oder noch so gute Bedingung ist da Einflussfaktor.

 

*

 

die gemeinsame Wärme macht viel.

das Gestreicheltwerden schafft aber ein nicht ersetzbares Tiefengefühl

gehört zu den fühlbarsten Weisen der Wertschätzung.

 

*

 

Und glaube ja nicht,

dass der Garten im Winter

seine Ekstase verliert.

Er ist still.

Aber die Wurzeln sind aufrührerisch

ganz tief da unten.                                   

      Rumi

 

das sind ja zornige Gesten, die ins Miteinander verschoben werden.

 

*

 

das, wo so viel Wärme war, fasstest du mit

planetarisch dunklem Eisenkern an.

 

*

 

Reiz des Verbrechens.

Reiz zu verletzen.

unter welchen inneren Gegebenheiten?

 

*

 

Nähe-Vermögen – an abenddunkler Scheibe, dieser Schnittstelle zum Draußen – stark beeinträchtigt.

 

*

 

. . . noch einmal erreichbar schien.

 

*

 

Innehalten, als baute sich Planet Erde in dir auf, als hättest du

Einblicke in den „Plan“ genommen.

 

*

 

Mir sagten sie gestern

daß Platz auch für mich sei

auf der allerschönsten Seefahrt des Schiffchens

im allerschönsten Kleide des Flusses;

daß ich geheilt sei mit Haaren aus Wald

unterm blauen nachbarlichen Himmel,

mit den zu Fingern geflochtenen Bächen

(Andrea Zanzotto)

 

*

 

scheinbar geneigt

heilig an ihrer Jugend-Zeitstelle.

 

 

67

 

 

Dieser Punkt, wo Lust am stärksten zusammenläuft.

 

Wählte nur starke Männer aus, sagte sie, bei denen entsprechende „Schubkraft“ zu vermuten war.

 

*

 

die Täter einst hatten Schläge bekommen

 

und ließen allen Trieb fühllos raus

 

Höllisches Gemisch, das Opfer zurücklässt

 

*

 

lautlose Lippenbewegung in Wahrnehmung wie ohne Ton kracht.

 

*

 

Erste Arbeitsstellen: Leere und Entgleitungs-Gefühle deswegen

weil dort fast immer nichts für eigene Person geschah.

 

*

 

da kommt so viel Saft heraus, während sie spricht, so erschien es ihm.

 

*

 

aus Liebe geben bestehen

 

*

 

das Verborgen-Schmerzhafte

wenn es aus Isolation tritt.

 

dort

berührt zu werden

 

*

 

rationalistisch-künstlich begegnete sie.

„Was soll ich tun, mein Gefühl ganz geben und die Arme öffnen?“

„Ja.“

 

*

 

genau ihre Augen, ihr Gesicht, ihren Mund betrachtete

 

substanzielle Umarmung

 

*

 

Lichttaufe

 

Fülle der Hand

 

Berührung durchlässig

auf jede Körperstelle hin

 

*

 

dieser Blick sprach da, wo Worte geendet hatten.

 

*

 

in der Art, wie er sie streichelte, sie seine Schöpfung wurde

 

*

 

unmittelbar-einfache Art sich zu begegnen.

jedem Gedankenverwicklungszusatz

nicht nachgehen.

 

sei jedem, wo er gerade stehe, möglich.

 

*

 

überlegen

machtvoll die Frau, signalisierte sie, weil Mann in ihrem Bauch gewesen.

 

*

 

richtig Lust haben und dies in völliger Ausreizung zeigen

 

*

 

warst beim Blick in ihre Augen so damit befasst, das 'Trauma' zu meistern  .  ., warst in anderm Feld. Schloss sich gegen dich zusammen, da sahst du, dass du im Fokus aller standst und als Einziger ... nicht richtig aufgestellt warst. Schülererinnerung. Draußen, außerhalb des Kreises zu sein.

 

*

 

diese Wendung „als Einziger“

 

*

 

wird immer brüchiger in d/einem Körper

in

Nase und Ohren

 

*

 

ükk

 

*

 

ist weit mehr als „Geschmacksache“

z. B. Pink Floyd gut zu finden oder nicht.

 

 

68

 

 

Treppe zur Wohnung hoch, vielleicht erstmals das Gefühl, ich bin alt

 

*

 

so viel Wahrnehmungsfruchtbarkeit

Erkenntnisse

bei gemeinsamem Sehen

auf Kunst

 

*

 

Anwesenheit von jemand. Rennst im Kreis und schaffst deine Sachen irgendwie nicht –

 

*

 

Definitiv-Erkenntnis

Versäumnisse nicht mehr korrigierbar –

 

*

 

verbittert, verkrampft im Schlaf

 

*

 

Wegmachen von Sabbern und so 

sei nichts für sie.

 

 

69

 

 

vaterlos

Gefühle des Jungen

durch männliche Energie

nicht aufgefangen wurden

 

*

 

Raubtier aus sich

womit es sich verknüpfte:    

evolutionäre Stadien

 

*

 

können diese Schätze gar nicht "dekodieren"

 

*

 

gebrochen und weich

frühmorgendliches Gesicht

 

*

 

Schnee-Regen

 

„Niederschlag, bei dem Regen und Schnee zugleich – gemischt – fallen“

 

*

 

ganz andere Seele hat

 

*

 

„in einem Alter, in dem mir so vieles zu viel“

 

*

 

Behauptungsstil

andre Meinungen einzuebnen sucht.

 

*

 

das, was zur Unerträglichkeit führt

 

*

 

sich nochmals mehr sehnen

lässt sich verhindern?

 

*

 

diese Wendung     

„andre Frauen“

 

*

 

Heimat – Körper des andern –

 

*

 

unerotisch-derbe Zuwendung

 

*

 

unerfüllt und einsam

 

*

 

inwiefern ist es das

was mit dieser Zeit verbunden wurde?

 

*

 

PC-Virus-Täter;

dem, was dann in Ordnung zu machen ist, hinterherrennen –

 

*

 

was da für junge Frauen auf Toilette gingen

 

*

 

Punkt / Feld

in dem er zum „Ausraste-Männlein“ wurde

als parodierte er Tragödie

 

 

 

 

bereits stattfand.

 

 

wenn der andre

sich dadurch

verurteilt sieht

totale Fokusverschiebung

 

*

 

hält vorgeblich bessere Art der Bewältigung entgegen

als das, wofür sich dein Leben einsetzte.

 

*

 

"Killervokabeln"

 

*

 

kein bisschen vorsichtig, nach all dem.

 

*

 

enthemmter Standort

 

*

 

körperliche Kommunikation stimme nicht

 

*

 

totale Implodierung auf Straße            

nichts sagen können –

weil von vornherein abgeblockt

 

*

 

Eskalation brachte dann warme Nähe, die    

vorher fehlte

 

*

 

Wenn Sprechen keinen Sinn mehr macht –

Komm einfach

 

*

 

beunruhigt

wenn keine Zeichen erhalten werden.

 

*

 

wenn ich dich sehe

in

deiner Not

 

*

 

sich eingestehen, wenn es einfach nicht geht. Es klar beenden.

 

*

 

wenn jemand mit seiner Stärke, Nähe, nicht landen kann

Verzweiflung.

 

der kleine Junge in sich, der „die Welt nicht mehr versteht“  .  .