50

 

 

viele gehen in einen Tag, der es so sehr erschwert, Faden des für sich persönlich Wertvollen zu halten.

 

*

 

was für Hoffnungen

Beginn einer Beziehung.

 

Stück um Stück hervortrat.

 

*

 

Sätze, die nicht weiter mehr

etwas bewegen ließen.

 

*

 

plötzlich der Gedanke, er könnt’ noch 100 Jahr leben, aber

 

über solches Wort und solches Tun käm er nicht hinaus.

 

*

 

dadurch, dass eine Beziehung, die noch in Gegenwart hineinreicht, völlig aus Gleichgewicht bringt; scheint Anreiz für Psyche zu sein, alle Beziehungen in sich "in die Knie zu zwingen".

 

*

 

Wer der Folter erlag, kann nicht mehr heimisch werden in der Welt. Dass der Mitmensch als Gegenmensch erfahren wurde, bleibt als gestauter Schrecken im Gefolterten liegen: Darüber blickt keiner hinaus in eine Welt, in der das Prinzip Hoffnung herrscht. Der gemartert wurde, ist waffenlos der Angst ausgeliefert.

(Jean Améry)

 

 

51         

 

 

„Der lateinische Begriff genius loci bedeutet wörtlich übersetzt 'der Geist des Ortes'. Mit Geist war in der römischen Mythologie ursprünglich ein Schutzgeist (Genius) gemeint.“

 

*

 

ich fühle dich innig und tief in meinem Herzen.

 

*

 

Ein Schock war

nahezu restlose Entkernung eines Menschen

auf das „Prinzip Geld“ hin.

 

*

 

wie weit sind die Gräuel von einst – in vier Jahrzehnten – herausgewachsen?

 

oder was kam hinzu?

 

*

 

diese grausig-liebenden Durchbrüche mit dir

haben auch bewirkt, dass es jetzt

wie Nachhausekommen ist.

So viel durchstanden UND: geliebt.

 

*

 

Geschlechtsakt bzw. hormoneller Taumel bewirkt dann, dass

 

alle Schwierigkeiten wie aufgelöst

 

erscheinen.

 

*

 

als Überreste

die gelbe Rippe einer Ananas

(Valerio Magrelli)

 

*

 

wie schmeckte ihre Atemfarbe, bei dieser Frustration.

 

*

 

was mich bei all dem zuletzt aus der Gefasstheit brachte, bei diesem – nahezu dauerhaften – absoluten Einsatz: dass du mir nicht glaubtest.

 

*

 

fühlen, wie ich selbst als Leiche lieblos umgedreht werde.

 

*

 

Schema, zwangsidentifiziert, in dem nichts als Ausrutschen.

 

Welcher innere Müllhaufen entsteht. Wenn eigentliches Wesen unterbrochen wird.

 

*

 

Flamme ohne Umriß,

die schon den Wald der Formen verschlingt.

(Valerio Magrelli)

 

 

52

 

 

Traum : Pulitzer Pulse

erkannte im Traum Orte, die als Heranwachsender heilig waren.

Ich hatte etwas völlig Anderes, viel Sensibleres darunter verstanden, als es der Fall war.

 

*

 

Dieses 'Ereignis' nicht so stringent negativ interpretieren.

Denn es kommt von sehr weit her.

 

*

 

Schreib, sag ich zu mir selbst,

und ich schreibe, um einsamer in das Rätsel vorzudringen.

(Antonella Anedda)

 

*

 

kleines Mädchen in Dusche eines Schwimmbads Penis eines Mannes anstaunt und nicht mehr ablässt.

 

*

 

schafft Ent-Spannung, sich nicht

auf Interpretationen einzulassen. 

 

*

 

was 'früher' als Schemen oft nur betrachtet wurde, als würden sie gar nicht recht zählen, steht heute im vollen weichen Fokus.

 

*

 

relativ homogene Wahrnehmung, plötzlich so Hässliches durchlugt.

 

*

 

ihr Mund und ein Gähnen, das

ganz ausgefahren wird; fehlt passender, hypnotisierender Stoff.

 

*

 

Tötungsenergie

 

*

 

Astrale Komposition

 

*

 

Skulptur: Meine Mutter

 

*

 

An diesem Ort über drei Jahre wurde nichts von dem, was ich beizutragen hatte, wertschätzend anerkannt.

 

*

 

Eberhard Viegener: Der lachende Tod; Der trinkende Tod; Der sterbende Tod (Der Tod stürzt in die eigene Sense) = geht leider nicht.

 

*

 

mit Vater Rücken an Rücken im Museum sitzen. Vaters Brust-Körpervolumen-Sprechton in meinem Körper ganz vibriert.

 

*

 

wie fremd gewesen in Schulen und Ausbildungen.

 

*

 

Bahnhofsabschiedskusssituationen.

 

Manche ohne Wiedersehen.

 

*

 

Bei Seele sein

 

*

 

Dreiviertel meines Lebens, sagte er, bei aller Intensität, habe ich 'nicht gelebt'?

 

*

 

Mit 15: Verlust seiner Augensphäre, die so sehr erreichte.

 

*

 

Frau gegenüber im Zug, was für ein Gewebe aus Nischen und Aufnahmestellen für menschliche Wärme. Dazu wohlige Strickjacke.

 

*

 

weiterhin sehr wenig Gefühl für das, was Menschen zumutbar.

 

*

 

würdevolles Gesicht sich

in dünne Fasern lüsternen Zugs verwandelten.

 

*

 

Verletztheitsscheu

 

so viele Kontakte verhinderte.

 

*

 

Art Serum daraus

immer tiefer sackte.

 

*

 

Ich will nicht nur die Natur in Farbwerte umstimmen, sondern das rasende Feuer, das mir die Natur in die Adern gießt in Farben überströmen lassen.

(Wilhelm Morgner)

 

*

 

als Jugendlicher ein

Mund als allerschönste Quelle, der Kuss.

 

*

 

Erinnerung: Menschenbedrohung plötzlich schreckte und stach.

 

*

 

Ein helles Entsetzen,

Aussetzen der Grenzen,

die das Land zerschneiden.

Leiden vermeiden.

(Barbara Hampel)

 

*

 

Verhalte mich zuweilen absolut wild und a-sozial, sagte er, weil niemand im Zweifelsfall mich berücksichtigt.

 

*

 

in dieser Energie kaum Aufenthalt in sich, so auch ein anderer nicht in dir.

 

*

 

dauerhaft ohne jeden Ausweg, kommt es bösartig raus.

 

*

 

Koks der Nachricht

(Valerio Magrelli)

 

 

53

 

 

wie ihr Atem fruchtbar wurde, sie ihn dir ins Gesicht sprach

 

*

 

brannte auf einem ätzenden, verlassen wordenen Punkt durch.

 

*

 

gehe los und verunglücke in Psyche nach kürzester Zeit, jedes Mal: Folge von einst.

 

*

 

guck dir doch das mal an, was da für eine

Manngesteuertheit drin ist 

 

*

 

Allein sein,

ohne jeglichen Schutz,

während man jemand anderen sucht,

und sie suchen nicht mich.

(Valerio Magrelli)

 

*

 

Überversicherung

 

*

 

der ausgelassene Weintrinker, der – von einem Moment auf den andern – zum Über-Kontroller wird. Ohne nur irgendetwas zu kennzeichnen oder zu erklären.

 

*

 

immer wieder ist viel Energie reinzuschießen, im Kontakt, um nur ein wenig zu kitten. Blässe.

 

*

 

charité das war eine adresse für das kranksein so gut wie das adlon für gesunde tage

(Thomas Körner)

 

*

 

diese Art Verletzung bewirkt, dass andere ihr Gefühl einstellen

und rasch rational werden (Flucht-Variante).

 

*

 

3 junge Frauen im Badeanzug, so unterschiedliche Körper und Arten.

 

*

 

Für die beiden weiblichen Jugendlichen war das nur ein bisschen gruselig, was sich in „weibliches Hysterienlachen“ hinein entlud, aber für ihn war es „dämonisch real“, es war sein Leben.

 

*

 

Eine Welt der Späße, der Harmlosigkeit, des verdeckten Abgrunds, des wie endlosen Sich-Wohlfühlens, der Nichtmarkierung und, in dem Sinne, des Nicht-Geistigen, eine Welt – als sie eingebrochen war – der absoluten Verlorenheit.

 

*

 

Es wäre wichtig für mich, von dir zu hören, ob du meine Not darin spürst und

 

anerkennst.

 

*

 

brauche deine Zusage, dass, wenn ich diese Stelle einnehme, ich unantastbar bin.

 

*

 

ich freue mich auf dich, auf deinen Körper, auf deine Seele

 

*

 

würde jemand unsre Beziehung in problematischsten Dingen von außen schildern, ich würde nur abwinken . . . . . aber wir kommen von innen.

 

*

 

das Wort „noch“.

 

*

 

Berufs-Informations-Zentrum. Schnell sprechender Mensch als Beratung. Jenseits von Bewusstheit und inwendiger Sorgfalt.

 

Als ich zu meinen Sachen übergehe, zu spüren, dass ihnen Bedeutung schon genommen wurde.

 

*

 

Kristallisationen in sich, die furchtbar

unbeweglich und ermüdend.

 

*

 

sich im Innern nicht davon aufhalten lassen, denn wie sehr wurde es bereits gewusst.

 

*

 

Dissonanz-Grad

 

*

 

zuerst kommt es an

auf das Sich-Erreichensgefühl.

 

*

 

Zum Einzugsgebiet dieser Kognition gehört kein Erreichensgefühl. Dafür setzte es sich absolut.

 

Etwa so, sagte er, wie zwei ganz unterschiedliche Zähne aufeinanderschlagen. Ohne jeden Puffer.

 

*

 

Wer bin ich – nächstes Jahr um diese Zeit?

 

*

 

die Kaufwelt hat zum Weihnachtsglitzer aufgerüstet.

 

*

 

Kontrollverlust eines Sinnesorgans.

Re-Aktionen, mit denen sich gegenwärtiger Selbst-Wert drastisch verkleinert.

 

Wenn das Auge zu einem gelockerten Stollen, zu einer Entladungsmüllkippe wird.

Nichtveredelung in einem andern zum Vorschein kommt.

 

Das war die Aufgabe, solches zu wertschätzen –

 

*

 

der verhimmelte

Geist hinrollt, und wunderliche Gerippe,

tagbleichwangige Gespenster,

herunterwirft.

(Ulrich Schödlbauer, VORGANG)

 

*

 

die Jungen rochen nach Herbstluft

die Mädchen nach Geschlechtswasser

 

*

 

und aller Raum sich füllt mit Gestaden,

mit Flüssen die wie schnelle Eroberer sind,

mit Wasser riesiger Kraft und wachsender Bewegung

(Andrea Zanzotto)

 

*

 

Wendung „die das gemacht haben“.

 

Empörung über Lust der Schänder.

 

*

 

Es ging dann wie durch eine Markierungsmaschine, sagte er, lauter Stempel Erlebtes wurden gesetzt, seitdem ist es   

 

ganz und echt.

 

 

54

 

 

Nur ein Mensch, der seinem eigenen inneren Diamanten ähnlich nahe ist wie du dem deinen, kann sich ein Leben lang am Wert deiner Seele erfreuen.

(David P. Pauswek)

 

*

 

ich brauche dazu ein eindeutiges „Ja“ von dir.

 

*

 

dieser Kommunikationsstil ist so zu sehen:

 

ausbleibende Verbindlichkeit

und

ausbleibende Bezogenheit.

 

die Rede des andern läuft sich tot und wird vergessen.

 

*

 

Anstrengung und schlechte Gefühle, die zugemutet werden.

 

*

 

Sanftes Guten Morgen,

gemeinsamer Kaffee im Bett,

warme Körper, die sich finden

[...]

Herzen, voller Musik.

Stimmen, die sich berühren

(Sabine Koss)

 

*

 

ich wollte es einmal schaffen, eine Antwort von dir zu bekommen

 

*

 

bei aller umfassenden Wahrnehmung, sagte er, läuft es auch in dieser Zeit wieder darauf hinaus, ob sich jemand dem Geldpöbel zuordnet – oder nicht. Wenn man "falsch identifiziert" herumläuft.

 

 

55

 

 

ein Wochenende ausschließlich in Liebe. Weil es uns gibt.

 

*

 

Die Vollkommenheit des ersten echten Schmerzes

(Patrizia Cavalli)

 

*

 

menschliche natürliche Sphäre

 

*

 

Alle Menschen auf Erden, sagte er, sind Maskierte.

 

*

 

wie gut die eiskalte Cola tut, sitzend im Gedränge.

 

 

56

 

 

ohne Schutz ist 

die Zersplitterung.

(Barbara Hampel)

 

*

 

mit unbedingter Annahme

umfassend paradiesischer Anklang

 

*

 

überschwemmt von Liebe

ermessen, wie sehr füreinander gelitten wurde.

als verwandle ich mich jetzt in Fruchtwasser

das dich liebend umschwemmt und umsorgt.

ein allerschönster Stoff             jede Haarspitze und jede Zelle neu auflädt

 

*

 

Umwolkungen

 

*

 

Wasser

aufgeladen mit Traum, noch von Geburt her

 

*

 

zusammen liegen. Frau-Mann-Energie

 

entsteht. Fühlheimat

 

*

 

Naivitätsgrade von Äußerungen.

 

*

 

zwischenmenschliche Kältegrade, in denen Lebewesen dann wie existieren ?

Resonanzlosigkeit so weitgehend erreicht.

nur das tiefere unsichtbare (unfühlbare?) Innere geschmeidig wach.

 

*

 

Das Ungeborgene

 

 

57

 

 

zu den Funktionen des 'Nichtfließens' gehört, etwas als Einzelnes herauszustellen und ganz genau zu betrachten.

 

*

 

wenn jemand ausschließlich Abwehrsignale zeigt, Angst erzeugt, Tötungswillen strahlt.

 

*

 

attackiertheitsbedingte Fragilität

'unvorstellbare' Blässen und innere Aufenthaltslosigkeiten.

 

*

 

Gewalt gehört zur Armut.

 

*

 

Fragen, die zu viel schienen, aber welche Räume eröffneten –

 

*

 

von wie weit unten es herausstieg.

 

*

 

und diejenigen, die sich selbst gießen vor Selbstgefälligkeit, im Zeichen von Spenden, im Zeichen von Darbietungen dafür, ebenso harmonisch wie unerträglich schlecht. Dem ausgesetzt, hatte ich zu lesen, um nur etwas klaren Kopf zu halten. Während Akteure und Publikum frenetisch tosten.

 

 

58

 

 

Wenn Perspektive von jemand gar nicht einbezogen ist.

 

*

 

dort, wo man allein. Niemand mit einem.

 

*

 

Fehler vielfach war, sich

in dieser Weise am Schmerz zu orientieren.

 

*

 

zurückgestellt werden gegenüber anderen.

 

*

 

Pembe macht eine Sex-Reise zu jungen Männern in die Türkei, die sie vorher über Facebook kennengelernt und zu diesem Zweck ausgesucht hat. Sieben Nächte, sieben Männer, sieben Städte und dazwischen ...

(P. B. Fuchs)

 

*

 

hat überhaupt nicht diese Dimension. Auf die es dir ankam.

 

rationalisiert, weil sie die Öffnung nicht versteht

 

*

 

viele erste Jahre        mit ganzen Sinnen        so beeinflussbar          solchem Humbug ausgesetzt.

 

*

 

was das macht, in einem Jahr keinen Urlaub gehabt zu haben.

 

*

 

Einverstandensein mit dem Tod zunehmend echter.

 

*

 

da strahlte sie ein bisschen Glitterschmuck hinein, als käm er von ihrer Seele.

 

*

 

es war Ablehnung. Aber er hatte noch einen Hoffnungsberg zu nehmen. Erst am Ende kapierte er, es war Ablehnung.

 

*

 

Wir umgehen den Hügel.

Kommst du? Meine Augen

sind gleich im Haus

[...] Schlaftrunkene

Kastanien im Tau.

Zusammen mit deiner Stimme

[...] Dein vorsichtiges Lachen hat

schon das Restliche abgestreift.

Wie ich einsteige in ein wartendes

Wort, fährt es mich weiter im Satz.

Ich steige aus.

Sätze [...]

Wir lassen sie hinter uns

zwischen dem gerade gefallenen

Ahornlaub. Bis der Wind übrigbleibt

und der Atem und das Licht

und das Haus in der Dämmerung.

(Barbara Hampel)

 

*

 

Durchzug. Was bei einem Stadtgang alles durchzog.

 

*

 

mehr Schlaf, mehr Traumwolken

 

*

 

kleines Mädchen           versenkte sich ganz in Automaten   

 

*

 

im Innern oft weit geflüchtet.

 

*

 

was mir noch jetzt schwer begreiflich . ., Fluggeschwindigkeit der Erde um die Sonne; so lässt sich schließen, wir fliegen stets durch das Universum (im Übrigen könnt‘ ich nicht sagen, ich hätte es nie gemerkt). 

 

 

59

 

 

IOU this.
In-cest!, my kingdom is krank
PrisonER

(Diary of Dreams)

 

*

 

es ist leicht, einen Toten zu mögen, zu lieben, mit ihm umzugehen. Paul Celan, über dessen Texte du promoviertest. Möglicherweise hätte er nicht mal eine "Facebook-Anfrage" von dir beantwortet. – Und dann?

 

*

 

ihre Angst ist stark. Wie stark?

 

*

 

beschlossen nun, jeden Anschluss dieser Art abzulehnen.

 

*

 

Eltern 56 Jahre verheiratet: Was für eine Sicherheit im Hintergrund.

 

*

 

das neu gebaute, riesige Haus direkt gegenüber. Drei Stockwerke. Fronten aus Glas. Für eine Person.

 

Relation

 

*

 

war unentwegt unterwegs in meiner Sache.

 

*

 

Gesichter von Politikern und Enthemmtheitsgrade in der Werbung. Ihnen gemein ist

 

*

 

Anwesenheit unter Menschen nicht lange aushält.

 

*

 

jene Taschenlampe, die mir in Kindheit in der Nacht, während ich schlief, in den Bettkasten gelegt wurde. Am Morgen so ungläubige Freude. So auch das unerwartete Geschenk gestern. Unterschied: wie erfahrungsverbraucht heute.

 

*

 

ganz andre Stabilität in dem Bereich als du.

 

*

 

verliebt in „die Frau“, sagte er, wenn sie nur ein bisschen passt. Reihenweise. Ein kosmisches Ereignis nach dem anderen.

 

*

 

Ferne – so sah ich ihr Gesicht verdunkeln

schwinden im unnatürlich Dichten einer Schärpe

im unnatürlich Festen einer Türe

und die Stunden ließen mich nicht los

nie mehr

(Andrea Zanzotto)

 

*

 

Planet Erde und sein stetiges Wandern im Kreis

 

*

 

auch diese Plastiktüte, 'Weltraumschrott'.

 

 

*

 

 

 

 

 

 

Herzensehrlichkeit d/eines Hasses.

Hass und Herz.

Schönstes Novemberwetter draußen.

Wie aus einem Gefängnis, aus dem kein Herauskommen mehr, darauf sehen.

Der Tag stand in einer freudigsten Erwartung.

Fahren in Stadt. Bereits so sehr in „psychischer Schwarzwelt“, dass relative Normalität des Stadtgefüges, Menschen darin, wie „vom andern Stern“ vorkommen. Bzw. man selbst hermetisch abgetrennt davon ist. Zu zweit.

Nichts mehr hat Bedeutung. Das Leben bis hierhin nicht. Kein Werk, an dem seit Jahrzehnten gebastelt wird. Keine Mutter –

Bleibe ruhig konzentriert auf Straßenverkehr. Etwas Blitzendes? Möglich, dass rote Ampel übersehen wurde. Hinter mir nur stehende Wagen.

Das ist das, was sie können, von außen abstrafen.

Es kommt immer mehr hinzu.

Der 'Teufel' in jedem Moment.

Sich in die Augen sehen, tiefere Schichten erreichen. Das Heilsame.

Liebe kollidiert mit Freiheit.

Aber ja, wie anders wäre es, ganz    Ja zu sagen, Liebe

Den Schmerz des andern nur fühlen. Vom eignen Ich abrücken.

Zuwendung statt Gegenreden.

wende dich mir zu, in meinem Hass, in meinen Angriffen gegen dich, in meiner Selbst-Zerstörung

biegt alles, was ich sage, zu ihrem Wunsch hin um.

Gegenläufige Traumen und Folgen.

Gegensätzliche Ausrichtungen und gegensätzliche Nötigkeiten

verzahnen sich so, dass Kommunikationsinhalte und Kommunikation

gegenläufig.

Es kommt zur totalen Auszehrung.

Schreie nach Hilfe – jedes Wort.

Aber sie steigern nur Verzweiflung und letzte Gegenwehr des jeweils andern.

Einer kann dem andern nicht helfen

„Ich  .  .“ das vorherrschende Wort. Weil dem Jeweiligen innere Minimalbasis abhanden gekommen.

steigert sich so weit, dass der Moment kommt, in dem ich mich

 

aufgehängt hätte.

 

 

 

Damit war prinzipiell aller Konflikt für mich zu Ende.

Was hätte gemacht werden sollen?

Platz der Distanz schaffen. Still werden

zu sich kommen um

sich neu begegnen

 

zu können.

 

Diese wechselseitige Voll-Intensität.

Irgendwann, schon so bald, im Schlacht-Delirium.

Auf der Autobahn, in dieser Spannung, völlig irrational Automatik wie Gangschaltung behandelt und augenblicklich fast zum Stehn gekommen.

 

Souveränität wiedererlangen. Gegenfigur zum Wahnsinnigen.

 

wohlgesetzte,          gehörte Sprache.

 

Dieser Tag brennt in meiner Bauchgegend durch wie Krebs.

in allen Lebensphasen stärker erschienen als ich gewesen war.

ja?

Weltwahrnehmung so furchtbar nüchtern

nach diesem Tag. So schäbig zerschlagen

wie als Jugendlicher gelegentlich.

Alles geht nur noch über so entstandene, hochverunglückte Raster.

 

Figur des „Predigers“. Lässt dich reden, heißt erkennen und klarstellen, was davon rastet?

 

Dass es so einen Tag auf Erden gab.

Am Abend, als es längst dunkel geworden, Erkenntnis voll Trauer, „mechanischem Spiel“ wieder auf Leim gegangen zu sein. A c h t Tagesstunden  .  .

 

 

Ich bin genau hier,

in dem Punkt, an dem Einflüsse

zusammentreffen, Anordnungen,

die Fäden, die

diese meine Hand

 

(Valerio Magrelli)

 

 

Was sich unter meiner Freiheit vorgestellt wird. So viel mehr als der Fall. All die Einschränkungen unsichtbar. Nur nicht für mich.

 

Sich so lange in die Augen gesehen

bei solcher gegenseitiger Schmerzzufügung.

 

Fluchtweg war versperrt.

 

„Flucht ist eine Reaktion auf Gefahren, Bedrohungen oder als unzumutbar empfundene Situationen.

[...]

Flucht in einen geschützten Raum

In Burganlagen, die den Schutz der Besatzung und der umliegenden Bevölkerung sicherstellen sollten, war der Bergfried ein besonders gesicherter Turm.

[...]

Heute gibt es vergleichbare Einrichtungen wie Panikräume oder Schutzbunker. Fluchtwege und -treppen müssen aufgrund gesetzlicher Vorschriften als Rettungswege besonders ausgewiesen, gekennzeichnet und frei zugänglich sein.

[...]

Ein Panikraum ist ein gegen gewaltsames Eindringen geschützter besonderer Raum innerhalb einer Wohnung, eines Büros, eines sonstigen privaten Geschäftsraumes oder auch eines Schiffes.“

 

Der Begriff des Rettungsweges.                  Auch innerpsychisch.

 

„... sind absolut nicht in der Lage, ihre Emotionen zu steuern. Sie ziehen dich in ihren Bann und projizieren ihre eigenen Gefühle auf dich, während sie davon überzeugt sind, dass allein du für ihr Unglück verantwortlich bist.

[...] ihr Mangel an Kontrolle dir ein schlechtes Gewissen verursacht.“

(T. Bradberry)

 

Im Moment der größten Verzweiflung

leiser sein sollen.

Dieser Tag nun überstrahlt alles andere, selbst den Beginn. Das zwischen uns, wie es gefühlt werden konnte, verschüttet. Erinnerung hat begonnen, verschüttet zu werden.

Es drängt, alles doch in ihre Richtung zu sagen.

es geht um Geschlecht, um tiefes Einwohnen.

Die Problematik übergroß,    aber daher wird sie genommen.

 

ich, du           unantastbar

 

braucht solchen Raum.

ist nicht wirksam, sich das allein

im Kopf zurechtzulegen.

 

zutiefst gedemütigt über diesen Verlauf.

 

Dieser Tag, es ist, als sei der Meeresspiegel, der Wesensspiegel gesenkt worden.

 

dieser Tag                eine weitere Vernichtung von dem, was ich von mir selbst und vom Leben gehalten hatte.