Lass alles fallen, lass alles ziehen.

So weit es eben geht.

 

Und, in diesen Momenten, zog sie in dich ein. Ihre Aufmerksamkeit übererigiert.

Endlich Tausch zweier tiefer Schönheiten

 

Bei so vielen Tiefe verletzt.

was häufig herauskommt, ist ein „rationalisierter scheiß ..“ ODER

verdrehte Lust, die

sich wenigstens nehmen will ...

 

Menschen, die billig Kopie spielen

 

**

Nicht, wer am meisten dafür tut, wer die Zahl so hinrückt, wie es der Gesellschaft gefällt, hat frei –

 

Wer

bei ihr ins Schwarze trifft –

 

Dieser zurückgedrängte Mensch in sich, oder dieser Nebenmensch, der a l l e s noch anders erlebte, als es zu erleben war.

  

 

Mit zwei, drei Schlägen, einst, auf ein so komisches, völlig unpassendes Faktum gestutzt, aus dem es kein Heraus gab, das dann – auch – „ich“ war ..

 

 

Über die ganze Zeit betrachtet, hätte nur eines auf diesem Papier nicht zusammen auftauchen dürfen, aber das fiel zusammen.

Vor Jahren hatte ich das schon bis ins Letzte hinein bedacht. Aber die Hirnlosigkeit erreichte wieder.

 

Solche Mühen. Solche Kenntnisse. Solche

 

absolute Sorgfalt. Aber angerechnet wird nur eine Zahl, bei der j e d e r  I n h a l t entfällt. Was für ein Skandal, der als Normalität verabreicht wird.

 

Und warum? Weil die Hirne für Komplexität nicht reichen.

 

Nur mit dieser exorbitanten Erregung ist ein wenig auszugleichen, was sonst zu zerstörerisch einsickerte.

**

 

Diese jungen orientalischen Frauen hatten etwas H i m m l i s c h e s

 

„Das Leid dazwischen ist es doch, das mich von meinem Daddy trennte.“

 

Vor 58 Jahren verlobt.

58 weitere Jahre wird es nicht geben.

 

Susanne Link – jenes Grundschulmädchen – nichts mehr bedeutet.

 

nach all dem, Absturz ins „profane Universum“

 

II

 

Wie sie sich freut, als du ihr nach so langer widriger Zeit ins Gesicht siehst.

 

ein wenig Wärme

wenn du mir die Hand

um den Kopf legst

(Renate Fueß)

 

Meine Augen überlagert-verstrickt mit kaleidoskopischem Wundfieber

 

Yasmin, als hauche sie den Lippenstift vorangegangener, bereits dürr gewordener Liebesnächte ins Gesicht.

 

Ihre Taille wird immer schlanker.

 

Die Nasen im Café sind bloßgelegt, als wären sie das nicht immer.

 

Verstorbene Dichterinnen, in ihnen lesen. Wie langsam und – für sie selbst – absolut gültig ihr Leben in der Schrift tickt. Freilich, es bedarf einer Wahrnehmung.

 

Waren Götter auf Erden. Götter auf Zeit. Ohne sich in dieser Weise zu fühlen. Es säbelte zu sehr im Unter-Grund.

 

Der Unterschied: verkünden ODER wirklich ansprechen.

 

Dies ist die Welt, in der wir nicht

geheiratet haben.

(Lavinia Greenlaw)

 

Was für Schätze sie mit sich auspackt. Solches Zerknittertsein, doch nur kurzzeitig Spuren, vielmehr herauftauchender Planet Fruchtbarkeit.

 

Was hätte mein Auge bei ungetöntem Sein noch erschaut? Weniger? Und zusammen? Wer gerade aus einem schaut? Was zusammen sich ereignet                        bleibt das Begehr

 

Wie brav ich wieder unterhalb der Lustschwelle sterbe.

 

Was sie in ihm sah, wie verschieden es doch war zu dem, was sich langsam in ihm rauskristallisierte.

 

Mit jedem Atemstoß – im schwarzen Glanz – sichelt sie nun durch.

 

... Himmelskörper sind

 

die eine so große Anziehungskraft haben

daß sie nicht einmal ihr eigenes Licht fortlassen

 

also nicht leuchten sondern schwarz sind

an ihrer Zunge verbrannte Erzähler

(Silke Scheuermann)

 

sitzt so ein alter Kopf

gibt so jungenartigen Seelenton von sich

 

das Baby vor dem Essen blickt wie ein alter kritischer Herr

 

ihr Gesicht, als sei es von Wellen der Verebbung durchzogen

 

Und jene kommt herein, wie im Sommer eine Dürre und bald Überfülle von Wasser

 

Die Vorsicht, mit der sie Tassen einräumt, gibt – auch – mir größten Respekt, denn ich bin der Einzige noch in diesem Raum.

 

einst hatt‘ ich einen Namen

eine sanfte, biegsame Haut

im Bauch ein kleines Wiegenlied

ums Herz die Jahresringe von Begrabnen

(Renate Fueß)

 

III

 

kam, in der Menge, ein furchtbares Spiegelbild entgegen, Erleichterung, ich war es nicht und war es zugleich, wirkte nur wie ein Spiegel.

 

So festgesteckt, in der Emotion, dass nur ein Gewaltruck half. Ausgelöst und vor Augen des N, der grüßte, extrem explosiv, unzuverlässig für Mitbeteiligte.

 

Sprechen in sich gegen Einsamkeit.

 

Die Hälfte unserer Hände

kommt nicht einmal

als Echo zurück.

(Kurt Aebli)

 

Von oben. Im beleuchteten Abendschwarz. Wahrnehmung, Abriss. Es kommt unvollständig. Es geht unvollständig. Schlussfolgerung: Jederzeit ist alles vollständig.