11. Dezember

  

bleibt Herausforderung, so soll es offenbar sein; wer immer wieder tief nach unten muss, weiß das Licht umso mehr zu schätzen. Und homogene Stärke, etwa, das kenn ich von mir selbst aus andrer Zeit oder Anklängen darin, führt eher zu Überheblichkeit und Verflachung.

 

Das gemeinsam Musizieren

Chaos-Verlebendigung

das Fehl     wird herauf provoziert

Töne, die nicht     getroffen werden     was alles     IM Gehör     stört   

durch

eigene Hervorbringung

 

Alles Leben aus dem Wasser

und alle Technik (z. B. Speicherung von Literatur)

– Metaebene –

ginge / geht

dort unter

 

angesichts der      Geschichte des Universums

plötzlich das Erstaunen

mit Messer und Gabel zu essen

 

angesichts der      Geschichte des Universums

ist der Mensch – historisch wie gegenwärtig – zu oft „ein dummer August“

= sein Bewusstsein; wie mit Gegenständen und Lebewesen umgegangen wird.

 

„Du bist all das, was Du in mir siehst. Und wenn Du die Liebe in mir siehst, dann bist Du die Liebe.“

 

hatte mich so darauf gefreut

und erlebte die Zeit

uferlos verschattet

 

 

Mutters Traum

 

 

II     

 

 

Was möchte ich fotografieren? – Die Strömungen, die durch den Körper gehen

 

emotionale Basis als 'Todeszone'

 

einer – 76 Wohnungen vermietet

finanzielle Gerechtigkeit ..

 

Wir sind nicht mehr jene, die schworen, zur Sonne, zur Freiheit zu schreiten

[Waren wir sie je?

Was waren „wir“?]

[...]

dass die Macht uns mit schmutzigen Tricks hereingelegt hat

[...]

Wir erkennen einander nicht mehr;

wissen nicht mehr, wer denn wer ist

[...]

Oh, Schmerz! Oh Verwirrung jener, die hartnäckig

Türme in den Himmel bauen

(Gioconda Belli)

 

Augen von Katharina unerwartet nah auftauchen und das Wort „Käsekuchen“, so menschlich, aus ihrem Mund hervorgebracht wird.

 

Massen am 3. Advent durch Fußgängerzone. Wellen, die anschwemmen, aus welchen Häusern?

 

Das Gesicht Christa Wolfs. Was sie alles zu denken, zu fühlen, auszuhalten, auszuatmen hatte – ich dies zeitbedingt, ansatzweise noch kannte –, vorbei.

 

Es tut noch immer gut, Milchkaffee als schwarze Strömung durch den Körper fließen zu fühlen und .. aus dem Fenster zu sehen ... auf der Welt zu sein.

 

Schwarzwelke Pflanzen am Wasser fotografiert. Als werde damit alles Gestorbene festgehalten.

 

 

In ihren Mantel gehüllt wanderte sie am Fluss

Wanderung welcher Gedanken und Gefühle?

 

Was das Leuchten eines Kometen war, ist nun Leuchten eines Denkens

 

Welche Möglichkeiten bleiben einem andern, Gefühle mir gegenüber zu öffnen?

 

Die Heimat durchbohrt meinen Körper,

ihre Gebirgsketten erheben sich in meinen Lungen,

ihre Täler erstrecken sich in meinem Bauch,

ihre breiten Flüsse schwemmen in meinen Beinen.

(Gioconda Belli)

 

Wurzelstockung. Stockung in der Wurzel

 

Als Jugendlicher mit gewesen auf einer Berg-Schnee-Wanderung, alles so verbraucht durchs Bewusstsein ging, ohne es eigentlich schon erkannt zu haben - -

 

 

Was für Katastrophen das Universum sowie Einzelne in ihm erschütterten.

Die Welt vom Fenster aus betrachtet.

Bzw. von dem aus betrachtet, was sich im Innern jetzt bildet

 

Die Maximal-Unsicherheit der neuen Bedienung

durch Haut und Atem nach außen weicht

 

Es immer spitzer nach innen geht.

Bevor es dich aufschlitzt, bricht es sich zur

schwarzdurchfurchten Fruchtbarkeit

 

Im Raum der Gebrochenheit aller Erstarrung

 

Wenn das begegnungstödliche Schwarz durchglüht – ist es zu nutzen, etwa, als Wahrnehmung irisierender Letztfunken mit welchem Ertrag?

 

sich einen Mechanismus eingefangen, der immer auf Jagd ist, herangeht, auf gewaltvollste Art Augen zu schließen.

 

 

von Erfahrung losgelöster            bloßer Energiekörper

eingedenk aller Erfahrung.

 

 

Das Universum selbst – ein gespenstischer Koloss